Magnete selber kreieren

 

Findest du manchmal nicht auch, dass gekaufte Dinge ein bisschen langweilig sind?

Ich liebe es einfach, Sachen umzugestalten oder einen neuen Touch zu verleihen. Und manchmal kann man aus einfachen Lieblingsstücken etwas völlig neues zaubern.

Und genau so sind diese Magnete entstanden - völlig unterschiedliche Variationen aus einfachen Materialien - die mit wenig Aufwand und Geld entstehen.

 

Für meine Pinnwand kreierte ich ein paar passende Magnete und es entstanden völlig unterschiedliche Variationen - denn ein Magnet lässt sich sozusagen an alles kleben.

 

In der Migros kaufte ich vor einiger Zeit ein paar kleine, runde Magnete - aber eben ein bisschen langweilig. 

 

An den umgewandelten Brads (aus dem Post magnetische Kreidetafel für mehr Übersicht und Ordnung) habe ich riesig Freude - die farbigen Magnete peppen die ganze Pinnwand wunderbar auf. Und ehrlich gesagt lagen sie bereits eine gefühlte Ewigkeit in meiner Bastel-Kiste.

Brads sind eine Art kleiner "Dübel". Mit ihnen können zum Beispiel Grusskarten verziert werden. Dazu haben Sie auf der Rückseite zwei kleine Arme zur Befestigung. Diese habe ich zur Weiterverarbeitung abgetrennt.

 

Ich durchforstete meine Bastel-Kiste nach weiteren solchen Schätzen, die ich eigentlich nicht mehr brauchte und gut in Magnete umwandeln konnte. Und ich wurde fündig:

Die Button Pins habe ich vor einiger Zeit in den Ferien gekauft - eigentlich nur weil mir die Sprüche und Motive gefielen. Jemals gebraucht? Nein! Also entfernte ich nun einfach die Sicherheitsnadel legte sie vorerst zur Seite und suchte weiter und fand ein weiteres Lieblingsstück:

Diesen Sommer erstellte ich ein paar Eulen-Köpfchen für ein Kinder Mobile und In der Kiste starrte mich ein übrig gebliebener mit grossen Augen an =) Die sind ganz einfach zu erstellen - die Anleitung findest du weiter unten.

 

Und zu guter Letzt habe ich natürliche Steine aus dem Garten angemalt.

 

Jetzt hatte ich eine eine wunderbare Auswahl an unterschiedlichen Motiven und musste nur noch auf der Rückseite ein kleines Magnet ankleben.

Mit wenig Aufwand und Geld sind nun wundervolle Eigen-Kreationen entstanden und zieren nun meine Magnetwand.

 

 

Hier findest du eine einfache Anleitung um Eulen-Köpfchen zu erstellen.

Das brauchst du für die Eulen-Köpfchen:

- Knopfrohlinge

- Stoff

- Filz-Stoff für die Augen und den Schnabel

- Perle für die Augen

 

Und so einfach gehts:

Die Knopfrohlinge kannst du in einem Bastelladen kaufen. Somit hast du alles was du brauchst - also die Knopfrohlinge und die Wanne um die Knöpfe zu erstellen.

Eine Vorlage um den Stoff auszuschneiden bekommst du auch gleich mitgeliefert. Damit kannst du nun den gewünschten Stoff ausschneiden.

 

Den zugeschnittenen Stoff legst du nun in die Wanne, platzierst den Knopfrohling oben drauf und faltest den Stoff ein.

 

Nun kannst du das andere passende Stück oben drauf drücken, damit der Stoff-Rest schön darin verschwindet. Nun kannst du den Knopf einfach aus der Plastik-Wanne rausdrücken.

 

Jetzt schneidest du die Augen und den Schnabel in der gewünschten Form aus dem Filz heraus.

 

Die Formen klebst du mit Stoffkleber auf den Knopf. Am Schluss klebst du die kleinen Perlen auf - falls du keine hast, kannst du auch ganz einfach einen schwarzen Punkt mit einem wasserfesten Filzstift aufzeichnen.

 

Und fertig ist die süsse Eule mit den grossen Augen.

Pin Buttons können gut in Magnete umgewandelt werden.

Und auch einfache Steine lassen sich wunderbar anmalen und in dekorative Magnete umwandeln.